alternativschinken

der ostersonntag beginnt, ob des durchwachsenen wetters, im wohnzimmer. da können die kinderlein längst den kinderschuhen entwachsen sein, es wird auf eine morgendliche osternestsuche bestanden.

auch wenn nach einer untersuchung von global 2000 bewiesenermaßen in den milkaosterhasen das pestizid lauert, wird der biohoferhase verschmäht und die farbe lila bevorzugt. der göttergatte hat einsehen!

das frühstück ist ein gedicht:

selbstgezogene sprossen und radieschen auf dem josephbrote!

OSTERJAUSE

ich muss gestehen, dass anfangs, als ich zwar freiwillig, dennoch irgendwie auch wegen meines athritischen gesundheitszustands in jüngsten jahren, auf fleisch verzichtete, gerade zu diversen festen, mein fleisch schwächelte.

der osterschinken, der traditionell auf der festtagstafel stand, musste also kulinarisch ersetzt werden, zumal ich auf osterschoki gerne verzichten kann. es ging bei diesem unterfangen jedoch nicht um bloßes ersetzen, sondern um kreatives erfinden einer neuen osterjausentradition, obwohl ich mich im tagtäglichen leben doch einigermaßen bemühe auf tierische produkte zu verzichten. ich möchte mich gegenwärtig nicht ganz und gar und mit haut und haar vegan ernähren.

und was soll ich sagen, wer suchet der findet, besonders zu ostern!

das besondere an dieser tatsache ist, dass mir nunmehr sogar 2 lukullische kreationen zum österlichen feste zur verfügung stehen. diese werden dann entweder zu verschiedenen mahlzeiten oder sonn- und montäglich gereicht.

THUNFISCH & THUNFISCH

  1. zum einen nehme ich frischen oder tiefgefrorenen thunfisch, den ich im rohr, wie vormals den schweinsbraten, würze, mit gemüsesuppe aufgieße und fertig brate. nach dem kaltwerden wird dann in dünne scheiben geschnitten. es schmeckt auch von der konsistenz des thunfischs sehr ähnlich wie der schweinebraten. einzig das fettschwartel fehlt, was für mich nicht als großartiger verlust in der ostergeschichte festgeschrieben wird.
  2. zum anderen kaufe ich bereits in hauchdünn geschnittene geräucherte thunfischscheiben. diese gibt es in wien beispielsweise beim meinl am graben oder hin und wieder auch beim metro. es schmeckt ähnlich einem luftgetrockneten schinken.

zu beiden fischen reiche ich viel senf, vor allem frischen kren und meinen eingelegten senfkaviar (rezept folgt). ebenfalls finden sich gurkerl, pfefferoni und eier, sowie reichlich radieschen auf dem teller.

LACHS & MELONE

die 2. variation ist etwas einfacher in der zubereitung, lediglich das schlagen des schlagoberses dauert etwas länger. zum schlagobers mische ich frisch geriebenen (gerissenen) kren. der oberskren wird noch gesalzen und zum räucherlachs und der melone (entweder zucker- oder honigmelone, je nach vorliebe) gereicht. ein paar salatblätter als deko sorgen für grüne tupfer.

 

KREN (frisch gerissen)

jungbrunnen durch antioxidantien

vitamin c (reichlich- mehr als zitronen)

wirkt antibakteriell durch senföle

RADIESCHEN

wirken gegen bakterien (bekämpfen diese auch im verdauungstrakt)

vitamin c

folsäure

selen

 

 

 

gern kommentieren