camp 7

die alles entscheidende frage ist: schlafen wirklich alle damen mit aufgeklebten getuschten wimpern? spaß beiseite, das interessiert mich nicht wirklich!

interessant ist jedoch, dass camppsychologe markus und neuerdings auch ike hässler, fortschritte bei hanka bemerken. auch florian ist sehr damit beschäftigt, sich mit sarah joelles außenwirkung zu beschäftigen. ich frage mich allerdings dabei, warum sie gerne in der psyche von anderen wühlen und nicht ihre defizite bemerken, geschweige denn bearbeiten möchten. wohl ein grundübel der menschheit, sich zunächst um andere zu kümmern, bevor vor der eigenen türe gekehrt wird.

endlich kann auch hanka ihren ausscheidungsbedürfnissen auf der dschungeltoilette nachkommen. sehr komisch ist, dass gefühlte 111 personen genau in dem moment auftauchen, als sie diesen großartigen schritt erledigen will.

neu ist mir, dass zwiebeln für migräneattacken verantwortlich zeichnen, aber auch hierfür hat markus eine geeignete erklärung gefunden. diese hat irgendetwas mit entgiftung des darms zu tun. diese erklärung schließt auch nahtlos an frl. menkes frage an kader an, ob sie denn abgeführt hätte. gottlob gibt es marc terenzi, welcher gleich eine heilende nacktmassage anbietet. möglicherweise ist es für einige zuseherInnen bestürzend zu sehen, dass er damit eine nackenmassage gemeint hatte.

schlachtgesänge wie  „wir sind nicht ein team, wir sind nicht intim, wir sind das team“ und die „bande ala la familia grande“ wollen künstlich ein zusammengehörigkeitsgefühl erzeugen, was jedoch für mich als zuseherin eher als lagerkoller diagnostiziert werden kann.

das gespräch über ecstasy und das erleben der 90er-jahre von frl. menke und hanka verlief aüßerst interessant. unter anderem weil ich sehr schön fand, dass frl. menkes kinder ihr den arsch bezüglich tabletteneinnahme gerettet hatten. kinder als drogenverhinderung, wie fein! leider hatte hanka keine kinder, darum sah sie während der zeit der sucht ständig gelbe, blaue und rote männchen, sowie imaginäre personen im raum stehen, die sie artig grüßte. dem bildungsauftrag der sendung wird somit rechnung getragen, denn jugendliche wollen doch sicher nicht  wie hanka werden.

am ende muss die erste alte schachtel, frl. menke, das camp verlassen, was für mich erstens unverständlich ist, weil nicole und ike hässler irgendwie im vorfeld noch weniger als nichts zum gelingen der sendung beigetragen hatten. und zweitens finde ich es sehr schade, dass es gerade die älteste teilnehmerin trifft. zudem gab es einen fehler zu beginn, denn hier war mir das ergebnis bereits bekannt, als man frl. menke in einer einblendung sagen hörte: „darf ich jetzt gehen?“

das heißt aber auch, dass ich möglichweise gar nicht bis zum ende schauen werde müssen, denn vielleicht werden alle älteren personen vorzeitig aus dem camp gewählt. obwohl ich denke, dass hanka uns möglicherweise recht lange erhalten bleiben wird! die hoffnung stirbt jedoch bekanntlich zuletzt!

was meint ihr, warum es gerade frl. menke getroffen hat?

gern kommentieren