ROHKÖSTLICHE VEGANE MUTTERTAGSTORTE

„LINZERTORTE“ vegan und rohköstlich

inspiriert wurde der weibliche teil der fleischmannschaft durch das rezept von michaela russmann (www.rohggenuss.at), das sie freundlicherweise auf facebook zur verfügung gestellt hatte. dort wird die muttertagstorte mit heidelbeeren gezaubert.

MEIN REZEPT

ZUTATEN

alles in bioqualität

für den boden:

1 orange

300g gemahlene haselnüsse

8 datteln

1/2 tl lebkuchengewürz

1/2 tl zimt

für die füllung:

250g erdbeeren

100g datteln

ZUBEREITUNG

boden

die orange auspressen. datteln entkernen und in der küchenmaschine mit dem orangensaft zu einer cremigen paste vermengen. die nüsse dazugeben und kneten.

eine form mit frischhaltefolie auslegen und drei viertel vom teig hineinrollen. am rand etwas höher formen.

fülle

die erdbeeren mit den entkernten datteln in der küchenmaschine pürieren und auf den boden gießen.

mit dem einen viertel des teiges dicke lange nudeln formen und wie ein gitter auf die fülle legen.

die torte für ein paar stunden in den kühlschrank geben.

zu zweit heben wir die frischhaltefolie mitsamt torte aus der form und ziehen die folie unten heraus. das kind dekoriert mit einem erdbeerherz.

die fülle ist nicht wirklich ganz fest, doch es gelingt auch das schneiden in einzelne stücke. mit dem tortenheber können so die einzelnen portionen auf die teller gehievt werden. ganz so ordentlich und schön wie michaela russmann hab ich das natürlich nicht hinbekommen, der wille geht jedoch bekanntlich übers werk :-).

es schmeckt sehr fein!

der muttertagstisch wird vom kind festlich gedeckt.

GUTEN APPETIT!

p.s.: die torte wäre, ob der absenz des backvorganges auch ganz leicht im campingbus zuzubereiten!

nüsse

datteln

erdbeeren