dschungelcamp teil 3

ich lese in einem blogbeitrag „Warum, Icke“, dass die autoren des beitrags nicht verstehen können, warum thomas häßler dabei ist- ein richtiger weltmeister, ein richtiger STAR- der es weder aus geltungssucht, noch aus gründen von armut nötig hätte, an diesem hirnlosen spektakel teilzunehmen. hanka hat übrigens studiert, kann also definitiv auch nicht zu den ganz blöden zählen. oder auch frl. menke, ihr merkt man auch am 3. tag noch keine geistigen entgleisungen, wie sie etwa bei gina lisa oder auch kader beobachtet werden konnten, an. dies kann sich jedoch alles noch ändern…

ja, in der tat, warum nur? und warum nur schauen so viele zu? es können doch nicht alle halbwüchsige töchter daheim haben, die sich allzu gern jedweden mist, wie auch berlin tag und nacht, in ihre gedanken ziehen. demnach dann auch nur einen fernseher besitzen, oder so wie ich, recherchen über die alten schachteln im camp anstellen wollen. die psychologieausrede sich diese sendung zu geben, habe ich übrigens auch schon des öfteren hören dürfen: ich schaue, weil ich ergründen möchte, wie diese „dummchen“ ticken. dadurch, dass ich mich beim zuschauen intelligenter und intellektueller fühle, kann ich wunderbar mein eigenes selbstwertgefühl aufpolieren. ein bisschen spass muss doch sein und das kann ich auch haben, indem ich mich über diejenigen lustig mache, die sich diesen schmarrn „WIRKLICH und ganz ERNST“, nicht nur so nebenbei anschauen.

auch als event aufgestellt, kann das schauen des dschungelcamps als ausrede dienen: in reality wird ja eigentlich nur wegen der freundInnen, des duchgestylten dschungeldekotisches, der leckeren dschungelhäppchen und der mit schlangenstrohhalmen aufgemotzten drinks geschaut! ganz nebenbei halt!

jede/r kann ja auch nicht so einen wahnsinnig guten grund haben, wie ich;-). ich frage mich nur, warum kann ich mich nicht einfach outen, mir dieses trashformat, gern und freiwillig zu geben. warum brauche ich dafür eine ausrede? ist es sinnvoller und gesünder andere sendungen, wie beispielsweise thriller zu schauen. ich persönlich schlafe speziell nach einem krimi schlecht. das ist mir bis jetzt beim dschungelcamp noch nicht passiert. wir werden sehen.

nun zur nachschau des gestrigen tages:

jens und frl. menke merken an, dass sie bereits etwas um die hüften abgenommen hätten und freuten sich ob dieser tatsache. überhaupt sind die älteren schachteln nicht mehr so knackig, auch hanka nicht, was jedoch meiner meinung nach sehr wohltuend ist. sie sind alle ganz natürlich und unbotoxiert, einige etwas mehr trainiert, wie icke häßler und hanka, andere weniger, wie etwa jens und frl. menke. im gegenteil zu kader, die kein gewicht mehr verlieren kann, da sie bereit auf ihren arschknochen sitzt, wie sie im telefonraum anmerkt. kein wunder, team gelb ernährt sich ja seit tagen von reis und bohnen und um etwas vorzugreifen, dies wird sich auch heute nicht ändern, da kader „als star herausgeholt“ werden wollte und schlussendlich honey gegen hanka die essenssterne gewann.

eine frage des alter ist auch die betrachtung der eigenen ausscheidungsprodukte. während es die jüngeren kanditaten vor dem anschauen ihres eigenen kots ekelt, führen die älteren derweilen, kein scheiß, sogar einen sogenannten kotkalender. es wird darauf hingewiesen, dass schwarzer stuhl blut und demzufolge krankheiten anzeigen kann. schlecht ist, dass hier im plumpsklo nicht die möglichkeit vorgefunden wird, sein eigenes werk zu betrachten, denn so schnell kann man gar nicht schauen!

auch eine frage des (seines) alters ist, dass markus mit seinen 52 jahren mit anderen liebevoller umgehen kann, wie er meint. er kann die menschen auch so lassen, wie sie sind und ist weniger aufbrausend als in seiner jugend. er hätte im alter gelernt, kein Machtmensch sein zu wollen. die geschichte, in deren zuge markus diese weisheiten von sich gegeben hatte, mit der weggeräumten matratze von sarah joelle, muss mir bitte noch jemand erklären. die habe ich leider nicht ganz verstanden. ich hätte ja gemeint, dass es gut wäre, sie aus dem regen zu schaffen!

heute abend ist die chance zumindest ein wenig größer für das alteschachtelteam sich ein paar sterne und damit auch essen zu verdienen, wenn auch nicht so immens groß, wie ich denke. denn es wurde diesmal auch im blauen team zumindestens kein mann gewählt. es treten kader gegen sarah joelle an…

wie seht ihr das dschungelcamp? no-go oder must see?

gern kommentieren