im Dschungel 4

tag 4 und ich weiß nicht, wie lange ich noch durchhalten werde. zunächst habe ich beschlossen, das ganze einmal aufzunehmen, damit ich wenigstens die werbungen nicht aussitzen muss! ohne mitzuschreiben und die absolute konzentration auf die älteren herr- und damenschaften hätte ich, glaube ich, das camp schon verlassen. die kommentare des gespanns sonja und daniel finde ich zwar noch immer witzig, obwohl es häufig schon ziemlich unter die gürtellinie geht. vor allem wird eben auf die befindlichkeiten der altenschachteln gezielt, was am kommentar „…hat soeben seinen inkontinent verlassen“ gut erkannt werden kann. es ist jedoch so, dass mich diverse handlungsstränge, wenn sie denn als solche durchgehen mögen, wenig bis gar nicht interessieren. der seelenstriptease von hanka ist mir unangenehm und die dummheit in auseinandersetzungen, sowie dialogen mancher teilnehmerInnen ist dann wirklich kaum erträglich, vor allem in dieser länge. die werbeunterbrechungen tun dann ein übriges. ohne in diversen gruppen mitzuschreiben, wären diese,  fast 2 stunden dauernden, „unterhaltungen“, auseinandersetzungen und beziehungsgeflechte, kaum auszuhalten.

team gelb schläft aber eh, ohne sich viel zu unterhalten- blende- alle liegen irgendwie apathisch herum, außer wenn thomas hässler dann seinen ersten für österreichische zuschauerInnen doch ein wenig komischen kommentar von sich gibt, der sich gegen die einzige kommunizierende in der runde, nämlich hanka, wendet: „du labberst ihr ein schnitzel an die backe!“ aha- na gut! natürlich könnte hanka nerven, wenn sie in der mitte herumhüpft und unzusammenhängende laute bzw. worte von sich singt. sie nimmt ihren auftrag, zu unterhalten jedoch ernst und trägt durch ihre naturliebe, zu vögel und 2 libellen doch irgendwie dazu bei. was genau sich jens bei schadenfreude, die hanka enmpfinden soll, denkt, bleibt mir unerschlossen! es dürfte möglicherweise doch im alter begründet sein, dass sie keine großen wellen schlagen wollen und sich in 0 komma nix wieder gut verstehen. auch die reaktion von frl. menke als hanka wieder einmal etwas weinen muss, deutet darauf hin. sie meint nur: „ich bin nicht näher darauf eingegangen“. daraufhin spricht hanka etwas aus, was die anderen vielleicht etwas tröstet: „mir geht meine stimme manchmal selber auf die nerven!“ nun gut!

sehr aufschlussreich auch der kommentar zur auswahl von sarah joelle für die dschungelprüfung: sie setzt auf die weisheit!!! von markus, der sich auch selber für den truppenführer und kopf derselben hält und auf marcs muckis, die er zweifellos hat. jene muskeln, die sonja bei jens, als old schlabberhemd bezeichnet, nicht wahrnimmt.

in den pausen, in welchen man immer wieder die gleichen bilder sieht, riecht also markus an seiner unterhose, warum er nur einmal riechen darf, ich dieses schauspiel jedoch gefühlte 100x sehen muss, bleibt auch ein geheimnis.

viele diskutanten in den facebook gruppen meinen ja, dass ALLES einem drehbuch folgt. so weit würde ich nicht gehen. vorgaben werden die protagonistInnen schon haben, vieles denke ich, kommt leider doch aus den untiefen des spontanen unergründlichen inneren. ein großes thema wird auch aus hankas echtheitszertifikat ihrer ängste gemacht. ist sie nun eine so gute schauspielerin, dass ihre ängste nur erfunden und gespielt sind. wir werden es wahrscheinlich, auch nach 100ten kommentaren, nicht herausfinden können. ein bisserl etwas wird jedoch schon zutreffen, denn wer würde sonst so häufig vor millionen zuseherInnen heulen wollen?

bei der prüfung wusste jens leider nicht immer wo rechts und links ist. dass florian, der eher unkoordiniert und undeutbar mit seinen händen wachelte, dabei dokumentierte für wie bescheuert er kader hält, dann die sexistische meinung von sich gab, dass frauen (unter diesen umständen) nicht autofahren könnten, erhöhte den verständlichen unmut von kader. vergleicht man die teamleistungen miteinander, ist deutlich zu sehen, wie geschickt, ruhig, stressfrei und sich gegenseitig motivierend sowie lobend, das blaue team die aufgabe gelöst hatte!

netterweise bekam das gelbe team bei der zusammenlegung durch teilen doch noch etwas anderes zu essen als reis und bohnen, verdient haben sie es sich definitiv nicht.

wie lange der friede im gemeinsamen team halten wird, nachdem boshafterweise erneut kader von den zuschauerInnen gewählt wurde, wird sich zeigen. denn ich denke nicht, dass die sternausbeute und damit die essensration hoch ausfallen wird. hier wird es höchtwahrscheinlich dann doch einen kausalen zusammenhang zwischen hunger, intrigen und streit geben. man kann durchaus auf die gruppendynamischen entwicklungen gespannt sein! ich denke nicht, dass die entstandene verbundenheit der teams aufrecht bleiben wird, wie hanka es sich wünscht und vorstellt.

gern kommentieren