erdäpflgulasch-meditatives kochen

ERDÄPFLGULASCH (KARTOFFELGULASCH)

kochen ist meist mit hektik verbunden. ich komme von der arbeit heim und das essen muss schnell am tisch stehen, weil der hunger plagt. da werden dann häufig schritte nebeneinander erledigt, alles in allem ist dies oftmals ein ziemlicher stress.

deshalb habe ich mir gestern am abend zeit genommen, um in aller ruhe ein typisches wintergericht, ein erdäpfelgulasch, zuzubereiten. kochen wirkt für mich dann meditativ, wenn ich dem kochen im allgemeinen und den zutaten im speziellen meine ganze aufmerksamkeit widme und beispielweise die erdäpfel für mein gulasch in einem „auf langsam und ordentlich“ geschaltenen modus erledige. wenn es schnell gehen muss, schäle ich häufig auch teile des erdäpfels mit. dies passiert mir dann beim konzentrierten arbeiten nicht. ich nehme mir auch zeit, um zwischendurch die gewürze zu riechen oder auch zu kosten. ich verwende keinen zwiebelhacker, sondern schneide hauchdünne scheiben und die erdäpfel werden in ähnlich große stücke geschnitten.

das erdäpfelgulasch erinnert mich an meine kindheit, wo es als „armeleuteessen“ oder „bettelmandlessen“ galt und deshalb auch häufig im winter auf dem tisch stand. es wärmt mich von innen und passt zur winterlichen kälte.

heute bleibt mir dann der konzentrierte genuss des aufgewärmten (eines von den gerichten, die aufgewärmt noch besser werden) gulaschs.

nicht law carb, aber gut. gekochte kartoffel haben einen hohen glyx-wert, das heißt viel kohlehydrate, jedoch einen niedrigen fettkalorien-wert, faktisch kein fett.

mein REZEPT (2 personen)

ERDÄPFLGULASCH

ZUTATEN

ca. 8 erdäpfel ( ich verwende festkochende, obwohl in eintöpfen mehlige empfohlen werden)

1 große zwiebel

etwas öl (ich verwende manchmal bio bratöl von alnatura, kokosöl, butter oder auch ghee)

1 tl paprika

etwas essig zum ablöschen

1/4 l gemüsesuppe (ich nehme 1tl lösliches bio-gemüsesuppenpulver)

salz, pfeffer, majoran, kümmel

2 el sauerrahm

ZUBEREITUNG

kartoffel in der schale kochen (ich nehme einen schnellkochtopf), abkühlen lassen und schälen, in stücke schneiden, zwiebel schneiden und in wenig öl anrösten, paprika dazugeben, mit essig ablöschen, suppe, erdäpfl und gewürze dazugeben (ich nehme sehr viel majoran, ca. 2 el und sehr wenig kümmel), kurze zeit aufkochen, 2 schöplöffel mit saft abnehmen und in einen mixer geben und pürieren (oder in einem gefäß mit dem stabmixer pürieren), wieder zurück- dadurch wird das gulasch gebunden und ich brauche kein mehl. sauerrahm dazugeben, aber nicht mehr aufkochen!

GUTEN APPETIT!

ERDÄPFEL: vitamine: a, c, b1, b2, b5, b6; kalzium, magnesium, eisen

GHEE: senkt den cholisterinspiegel

ZWIEBEL: allicil (radikalfänger), vitamine a,b1,b2,e

gern kommentieren