OSTER-FASTENWOCHE IN HEVIZ

anfahrt

von retz dauert die anfahrt 3:45, bevor wir unsere körper von diversem entarteten zellmüll befreien wollen, reinigen wir auch unseren bus.

dies wird, ohne wassereintritt bei den dachfenstern, kostengünstig bei der tankstelle lohberger im 21. bezirk in wien erledigt [unbezahlte werbung].

endlich können wir unseren „rosrolls“ bekleben.

wir bestaunen riesengroße rapsfelder,

kommen an der burg sümeg vorbei und wiederholen zum 111 x den wunsch, sie irgendwann auch einmal von der nähe zu besichtigen.

wir fahren jedoch weiter nach kesthely zum plattensee, wo wir uns im restaurant

„Halásztscharda“

das letzte mal, vor dem entlasten, laben.

wir waren dort bereits sehr häufig und immer sehr zufrieden. allerdings war das auch im sommer und wir konnten draußen sitzen. als wir ankommen, war es jedoch arschkalt und wir setzen uns im lokal nieder. alles war wie ausgestorben und leider so arg kalt, dass wir unsere winterjacken anbehalten mussten. auch das essen mundete nicht wie üblich. der gurkensalat mit rahm, welcher bereits vor längerem als leibgericht in unsere ungarischen annalen einging, schmeckte nicht. nichtsdestotrotz werden wir wiederkommen, denn, wie gesagt, bisher waren wir sehr zufrieden und auch die aussicht auf den balaton ist atemberaubend.

bei der ankunft in heviz stellen wir uns noch schnell vor der einfahrt zum campingplatz für ein busfoto vor den eingang des heilseebades in heviz.

campingplatz

wir beziehen unseren stellplatz am campingplatz castrum direkt neben dem wunderschönen zuleitungskanal zum thermalsee heviz und freuen uns sehr, dass die seerosen bereits blühen.

fastentagebuch

am ankunftstag wird entlastet. d. h. es werden salat, erdäpfl (kartoffeln) und gemüse verspeist. dieses wird in heviz am markt eingekauft. eiweiß steht keines auf dem programm. am abend gibt es eine reichhaltige gemüsesuppe, wohlweislich noch mit dem gesamten inhalt.

dieser wird nun die nächsten 4 tage entfernt und lediglich, mit genuss und allen sinnen, die ledige, ungesalzene brühe gelöffelt. die zubereitung im bus erweist sich, als ausgesprochen einfach durchzuführen. wir verwenden den  dampfdruckkochtopf. die fastenbrühe gibt es 2x/ tag, zu mittag und am abend. in der früh wird individuell passender tee, und wer mag, autophagie auslösender, kaffee getrunken.

die vanillekipferl bleiben jedoch unberührt.

gleich nach dem aufstehen beginnt unser tägliches bewegungsprogramm, auch am glauber- und/oder einlauftag. vor dem eingang des campingplatzes beginnen eine vielzahl an wander- und fahrradwegen. es stehen dehnungs-, atem- und gymnastikübungen am programm. wir wandern mit smoveys, stöcken und üben uns in achtsamkeit. das wichtige krafttraining, damit unsere muskeln muskulös bleiben, wird mit bändern und in der kraftkammer des seebades durchgeführt.

nach dem bewegungsprogramm geht es für eine halbe stunde entweder in den thermalkanal (gratis) hinter dem campingplatz oder in den hevizer thermalsee (eintritt).

die zusammensetzung des thermalwassers wird auf folgendem plakat beschrieben:

am nachmittag werden wieder zuckerfreie spaziergänge durch zuckergassen, diverse übungen, vorträge zu ernährung, bewegung, bestaging, kosmetik u.v.m. durchgeführt, oder es wird einfach auch meditiert, geruht und entspannt.

rosrolls

wie unschwer zu erkennen ist, wurde unser gewaschener 50plusbus nun auch in ECHT zu unserem ROSROLLS. unsere freude, dass dies ohne ärgere blasen einwandfrei funktioniert hat, freut den selfmadeosterhasen sehr.

einmal steht auch, für alle, die sich auch außen aufhübschen möchten, maniküre, pediküre und/oder kosmetik im thermalkomplex des seebades am programm.

die salzgrotte im seebad, die sauna und die massagemöglichkeiten in und außerhalb des wassers werden ebenfalls regelmäßig aufgesucht und wirken wohltuend.

am 4. tag, wir sind topfit und vermelden einen klaren blick, wandern wir nach kesthely zum balaton und wieder retour.

 

am ersten aufbautag pilgern wir voller freude zum markt, um uns den obligatorischen fastenbrecherapfel zu besorgen und auch gleich obst und gemüse für die nächsten 4 aufbautage einzukaufen. auch andere schöne selbstgemachte dinge werden begutachtet und manchmal auch erworben, wie etwa schmuck, kämme u. ä. aus horn.

das wasser im munde gesammelt, wandern wir campingplatzwärts, wo die äpfel, je nach geschmack, gleich so oder gedünstet, weil magenschonend, verzehrt werden.

ein hochgenuss aus dem bilderbuch, wie wir euch versichern dürfen.

erfolg

den blutdruck, einer teilnehmerin, nach dem fasten, welcher vorher eher in den höheren bereichen angesiedelt war, wollen wir den geschätzten leserInnen nicht vorenthalten. derart auf den punkt gebracht, gelingt es selten, den erfolg der fastenwoche darzustellen :-)!!!

wir freuen uns schon jetzt schon auf unsere nächsten camping@bus-fastentage in heviz. wir wären erfreut darüber, wenn ihr gefallen findet und uns im nächsten jahr in der karwoche begleiten würdet! dieses angebot ist natürlich auch über ein anderes verlängertes wochenende möglich. bei interesse freuen wir uns über jede kontaktaufnahme.

anmerkung: die fleischmannschaft ist während dieser tage nicht in den fastenprozess involviert, da die betreuung volle konzentration, aufmerksamkeit und handlungsfähigkeit verlangt. wir praktizieren lediglich autophagie-fasten und bevorzugen gemüsesuppen.

 

 

 

gern kommentieren