und ich singe diese lieder

dank adel tawil und seinem hit „lieder“

kramte ich in meinen lied-erinnerungen der grauen vorzeit. im folgenden die eher unvollständige liste, der mir spontan in den sinn gekommenen lieder und deren interpreten.

wie im beitrag zum valentinstag bereits erläutert, war die wahl meines ehemanns zunächst einmal auf heintje gefallen. zu „schneeglöckchen im februar“ sprangen meine freundin und und ich lustig singend und kreischend von einem kasten in ihrem kinderzimmer in das bett. seine filme im kino begleiteten meine frühesten geburtstagsfeste mit freundinnen, da meine mutter einladungen zuhause, wegen vermuteter chaotischer zustände und daraus resultierendem schmutze, scheute. nur unwesentliche jahre später, als meine freundin eveline und ich in bad hofgastein schihänge unsicher machten, legte ich zum 2. male in kurzer zeit meinen geburtsnamen ab und war sodann fr. höllerich. eveline traf es besser, denn ihr gewählter gatte, der hinterseer hansi, lebt immerhin, wenn auch nicht mit eveline, immer noch, während gerd höllerich, alias roy black, mich bereits vor langer zeit verließ.  wahrscheinlich waren dies damals schon die vorzeichen dafür, dass ich nie „ganz in weiß“ heiraten würde.

wir schreiten voran in meine gymnasialzeit, wo meine freundinnen zerschnittene, zerrissene und bemalte jeans trugen. sweet, uriah heep und slade prangten auf deren beinen, nur nicht auf den meinen. zugegeben habe ich damals nicht, dass ich immer noch das „blau-gelbe“ wunschkonzert auf radio niederösterreich bevorzuge, aber meine unbeschriebenen hosen waren wahrscheinlich statement genug!

gott seis gedankt, auch mir schlug die stunde des pop, meine erste lp nach heintje und co war k-tel´s music power

meine erste gekaufte single „bye bye baby love“ kam von den bay city rollers und mein erstes konzert war boney m in der stadthalle in wien, wo ich gleich einmal aufgrund von plötzlich einfallender übelkeit den kompletten anfang versäumte.

durch meine erste liebe traten santana und wolfgang ambros in mein leben. die single von umberto tozzi „ti amo“ wurde mir damals zum geburtstag überreicht, nachdem ich gefühlte 100 mal im vorfeld darauf hingewiesen hatte. ambros wurde in späterer zeit dann von georg danzer „über-rult“.

die disko-zeit begann und damit tänze zu ymca und peinliches aber freudvolles gehopse zu saturday night fever.

ab dieser zeit begleitete mich auch eine gitarre. lieder mit wenigen griffen, wie „lady in black“ und „blowing in the wind“ wurden laut und begeistert gesungen, jedoch mangels taktgefühl nur mäßig gut begleitet.

zusätzlich zu angesagten hits der zeit begleiteten mich auch die eav, kurt ostbahn und boris bukowski. eher nicht so mein fall waren die lieder von fendrich und falco, wobei mir die art des „falken“ auch damals gefiel. einige lieder, wie zum beispiel „weus´t a herz hast wia bergwerk“ und „jeanny“ fand ich aber gut.

klassik war nie so mein ding, madame butterfly 1982 war derart schrecklich für mich, dass es der einzige und letzte besuch in der oper bis zum heutigen tag blieb. wiewohl ruhige musik, beispielsweise gregorianische gesänge oder angelo branduardi schon meinen gefallen finden.

das kennenlernen meines werten, geschätzten und sehr geliebten lebenspartners sowie -menschen begleitete westernhagen mit „ich bin wieder hier“. textlich nicht ganz richtig, dennoch passend, denn wir fühlten uns angekommen!

mein aktueller best- hit:

nun könnte ich weitere bände mit gegenwärtiger lieblingsmusik füllen, stattdessen bekommt ihr nun von mir meine best-of ROSENhitparade, die wunderbar als geschenk für allerlei gartenpartys passt, wie ich finde. UND tom ROSENthal gehört da ja eigentlich eh „irgendwie“ dazu!

Red Roses for a blue Lady – Vic Dana

Roses are red – Bobby Vinton

Rose garden – Lynn Anderson

La vie en rose – Grace Jones

Red roses for my lady – Engelbert

The Rose – Bette Middler

Run for the roses – Dan Fogelberg

Kiss from a rose – Seal

Bed of Roses – Bon Jovi

Every Rose has its torn – Poison

Roses and rings – Quireboys

Send me Roses – Mo & the Gangsters in Love

Where the wild Roses grow – Nick Cave & Kylie Minogue

China Roses – Enya

Überall blühen Rosen – Gilbert Becaud

noten in einem rahmen eignen sich übrigens auch als nettes günstiges geschenk!

unter folgendem link findet ihr auch noch einen cd cover creator, mit dem das gestalten mühelos gelingt. allerdings braucht es für das bedrucken der cd selbst einen geeigneten drucker. diese cds lassen sich dann jedoch für allerlei andere dinge auch wunderbarst verwenden

  • glasuntersetzer
  • teelichtuntersetzer
  • als deko zum aufhängen (auch im garten)
  • als wandbild
  • in der papiervariante für einladungskarten:

http://www.chip.de/downloads/CdCoverCreator_19455894.html

ich würde mich freuen, über das eine oder andere „erinnerungslied“ von euch zu lesen.

 

gern kommentieren